Limit bei Sportwetten umgehen Sportwetten ohne Limit in der Übersicht


Das digitale Zeitalter bietet für Fans von Sportwetten eine riesige Auswahl an Wettanbietern ohne Limit. Täglich können bei Dutzenden renommierten Anbietern mehrere tausend Wetten auf hunderte von Sportarten platziert werden. Selbst kuriose Wettangebote stehen hier zur Verfügung, wie etwa der genaue Wochentag der Geburt des nächsten Kindes des britischen Kronprinzenpaares, oder dem Gewinner der nächsten Staffel „Deutschland sucht den Superstar“. Viele Wettanbieter arbeiten mit sogenannten Limits. Limitierungen können beispielsweise auf die Höhe einer bestimmten Wette bestehen, oder auf den maximalen Gewinn, den Sie mit einem Wettschein erreichen können. Oftmals sind auch tägliche oder wöchentliche Limitierungen angeben. Erfahren Sie hier alles über Limits bei Wettanbietern. Was bezwecken sie? Kann man sie umgehen? Gibt es Ausweichmöglichkeiten?

Sportwetten ohne Limit oder mit hohem Limit

Sportwetten ohne Limitierung sind vor allem für professionelle Wetter und sogenannte „High-Roller“ ein großer Traum. Trotz des vielfältigen Angebotes von Wettanbietern ist es allerdings unüblich, komplett auf Limits zu verzichten. Verschiedene Anbieter gewähren teilweise sehr stark voneinander abweichende Limits bei der Höhe einer einzelnen Wette, oder bei der Höhe der potentiellen Gewinnsumme im Falle eines richtigen Tipps. Doch den meisten ist Gemein, dass ein gewisses Limit existiert.

  • Wettanbieter stecken gewisse Limits, denn eine limitfreie Wettkultur könnte sich auf kurz oder lang als geschäftsschädigend für das eigene Unternehmen herausstellen, z.B. wenn ein besonders glücklicher High-Roller mehrere Wetten in einer Woche für sich entscheiden kann. Limitierungen existieren hauptsächlich, um das Geschäft für das Unternehmen selbst, aber auch für die Wetter lukrativ zu erhalten.
  • Sportwettanbieter arbeiten häufig mit Limitierungen. Damit stellen sie sicher, geschäftstüchtig zu bleiben und damit auch weiterhin für all ihre Wett-Mitglieder ein spannendes Wetterlebnis bieten zu können.
1€
Variiert*
0,50€
Variiert*
1€
Variiert*
0,50€
Variiert*
2€
Variiert*
0,01€
Variiert*
0,25€
Variiert*
0,10€
Variiert*
0,50€
Variiert*

Mehr Anzeigen

*Der Höchsteinsatz kann je nach Spieler beim Wettanbieter variieren. Dieser richtet sind nach der Anzahl und Höhe der abgegebenen Wetten. Einem High Roller wird ein größerer Wetteinsatz gewährt, als einem Gelegenheitsspieler
122€
122€
100%
5x Bonus
9.8
100€
100€
100%
5x Bonus and Deposit
9.6
100€
100€
100%
3x Bonus
9.5
100€
100€
100%
3x Bonus and Deposit
9.4
250€
250€
100%
1x Bonus and Deposit
9.4
100€
100€
40%
1x Bonus
9.3
150€
150€
100%
6x Bonus
9.2
150€
150€
100%
5x Bonus
9.1
100€
100€
50%
6x Bonus and Deposit
9.0
100€
100€
100%
7x Bonus and Deposit
8.9
Mehr Anzeigen
122€
100%
Keine Wettsteuer
9.8
100€
100%
Vom Bruttogewinn
9.6
100€
100%
Keine Wettsteuer
9.5
100€
100%
Vom Wetteinsatz
9.4
250€
100%
Vom Bruttogewinn
9.4
100€
40%
Keine Wettsteuer
9.3
150€
100%
Vom Bruttogewinn
9.2
150€
100%
Keine Wettsteuer bei Kombi und Live Wetten
9.1
100€
50%
Vom Bruttogewinn
9.0
100€
100%
Vom Bruttogewinn
8.9
Mehr Anzeigen

Asiatische Wettanbieter als Alternative

Wem die Limitierungen westlicher Wettanbieter für Online-Wetten zu konservativ sind, schielt häufig in den asiatischen Raum und sucht dort nach Alternativen. Asiatische Anbieter von Sportwetten stehen in dem Ruf besonders lukrative Limits oder direkt überhaupt keine Limits auf Wetten im Internet zu haben. Auf jeden Fall ist es pauschal korrekt zu sagen, dass die asiatischen Anbieter höhere Limits aufweisen, als ihre europäische oder amerikanische Konkurrenz. Komplett ohne Limit zu wetten ist jedoch selbst bei asiatischen Anbietern unüblich, da dies häufig dem Geschäftsmodell von Wettanbieter zuwiderläuft. Limitierungen existieren, um Unternehmen vor dem Bankrott zu schützen und den Wettfreunden weiterhin ihre Dienste anbieten zu können.

In Sachen Vielfalt und Limits stellen asiatische Wettanbieter allerdings eine wirkliche Alternative dar. Höhere Limits sind üblich und das Wettangebot stellenweise wesentlich vielfältiger als in anderen Märkten auf der Welt. Unbedingt zu beachten ist, dass einige Wettanbieter keine internationalen Webseiten anbieten und es ohne entsprechende Sprachkenntnisse schwierig werden könnte eine Wette bei einem asiatischen Anbieter unterzubringen. Viele asiatische Anbieter verfügen heute allerdings schon über englische und teilweise deutschsprachige Webseiten.

Sportwetten ohne Limit für High Roller

High Roller sind vor allem in der Casino-Szene bekannt. Hierbei handelt es sich um Wett-Kunden, die bereit sind, um besonders hohe Einsätze zu spielen und gerne etwas riskieren. Das Geschäftsmodell der Wettanbieter macht oftmals auch bei solchen hochrangingen Kunden keine Ausnahmen. Das bedeutet: Auch diesen zahlungskräftigen Kunden werden häufig Limits gesetzt, was vor allem mit dem generellen Geschäft der Anbieter zusammenhängt. Trotzdem gibt es bei vielen Wettanbieter sogenannte „VIP-Clubs“, oder „High-Roller-Corners“, wo besondere Boni oder außerordentlich lukrative Quoten geboten werden. Schauen Sie sich bei den Anbietern und achten Sie auf besondere Angebote für High Roller.

Tipps: Wer trotzdem höhere Summer setzen möchten, kann seine Wetten bei mehreren Wettanbietern verteilen oder einzelne Anbietern um eine Anhebung des individuellen Limits ersuchen. Nicht selten gewähren die seriösen Anbieter bei besonders lukrativen Kunden persönliche Gespräche mit dem Geschäftsvorstand.

Der maximale Einsatz, den Sie bei einer Sportwette tätigen können hängt von der allgemeinen Limitierung der Gewinnhöhe und Ihrem persönlichen Limit zusammen. Bei vielen Wettanbietern, können Sie pro Tag oder pro Wettschein nur einen bestimmten Maximalgewinn erhalten. Dieser kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein. Wie viel Sie nun Einsetzen können, hängt vom Verhältnis des Maximalgewinnes und der Quote des Sportereignisses zusammen, auf das Sie wetten möchten. Bei vielen Anbietern existieren darüber hinaus noch individuelle Limits, die sie für einzelne Spieler setzen können.

Bei den meisten Anbietern von Sportwetten existiert eine maximale Summe, die Sie mit einem Wettschein oder in einer bestimmten Zeiteinheit gewinnen können. Hier lohnt es sich einen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der einzelnen Unternehmen zu werfen, um diese Limits in Erfahrung zu bringen. Viele Anbieter limitieren z.B. die maximale Gewinnsumme an einem bestimmten Tag, in einer Woche, oder in einem Monat. Darüber hinaus bieten viele Anbieter individuelle Limit für ihre Spieler.

Heutzutage ist es nicht unüblich, dass Anbieter von Sportwetten ihren Spielern individuelle Limits setzen. Spieler, die häufig erfolgreiche Wetten platzieren, können „runtergestuft“ werden. Das bedeutet, dass diesen Spielern ein geringeres Limit zusteht, als anderen Kunden. Analog dazu können Spieler die häufig unerfolgreich spielen, auch „hochgestuft“ werden und auf diese Art bei späteren Wetten höhere Einsätze tätigen.

Sportarten und die einzelnen Limitierungen

Limitierungen können auch unter den einzelnen Sportarten variieren, auf die gewettet werden kann. Häufig hängt dies mit der Popularität oder der Quote zusammen. Bei populäreren Sportarten sind Limits häufig etwas höher, da sich die Unternehmen sicher sein können, dass hier viele Wetten platziert werden. Die Quote spielt eine wichtige Rolle bei der Abgabe des Wettscheins. Falls eine Limitierung auf den Gewinn eines einzelnen Wettscheins besteht, kann bei besonders lukrativen Quoten auch nur genau so viel gesetzt werden, damit bei einem potentiellen richtigen Tipp der Gewinn nicht über der jeweilig festgesetzten Quote liegt. Außerdem können die Wettlimits auf bestimmte Sportarten natürlich von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein.

Die Zahlungslimits bei den Wettanbietern

Bei allen Sportwettenanbietern gibt es bestimmte Zahlungslimits. Sowohl ein unteres Einzahlungslimt, als auch ein oberes Einzahlungslimt werden aus unterschiedlichen Gründen gesetzt. Damit ist das Limit gemeint, das sie mindestens oder maximal auf Ihr Kundenkonto bei einem bestimmten Wettanbieter laden können.

  • Unteres Einzahlungslimit: Das untere Einzahlungslimit existiert hauptsächlich, um das Geschäft der Wettanbieter rentabel zu halten. Häufig fallen bei Banken oder Kreditkartenüberweisungen Gebühren an. Untere Einzahlungslimis stellen sicher, dass die Gebühren der Kreditunternehmen nicht den Umsatz der Wettanbieter auffressen.
  • Oberes Einzahlungslimit: Viele Wettanbieter haben ebenfalls ein oberes Einzahlungslimit, z.B. eine monatliche Einzahlungsgrenze, die der Spieler nicht überschreiten darf. Oft bieten Sportwettenanbieter außerdem die Möglichkeit, den Spielern selbst zu überlassen, wie hoch sie ihr individuelles Limit setzen wollen. Bei den meisten Anbietern können Sie in den „Einstellungen“ ein Limit festlegen. Damit soll ein verantwortungsvolles Spielen gewährleistet werden. Manche Spieler neigen nach einem Verlust unter Umständen zu einer emotionalen Kurzschlussreaktion und möchten ihr Kundenkonto wieder auffüllen, um direkt weiterspielen zu können. Dies soll mit oberen Limits verhindert werden, damit der Kunde nicht „im Eifer des Gefechts“ ungewollt mehr setzt, als es ihm eigentlich Recht wäre.

Verschiedene Limits der Wettanbieter – Unterschiede in der Übersicht

Allgemein werden vier verschieden Typen von Limits unterschieden, die beim Wetten eine Rolle spielen. Dabei handelt es sich um den Mindesteinsatz, den Maximalen Einsatz, die maximale Gewinnsumme und die individuellen Limits. Lesen Sie weiter, um mehr über die einzelnen Limits im Detail zu erfahren.

Die meisten Anbieter von Sportwetten haben eine Untergrenze beim Einsatz. Damit ist der Mindesteinsatz pro Wettschein gemeint. Typischerweise liegt der Mindesteinsatz bei den namhaften Wettanbietern zwischen 0,10 Euro und 1,00 Euro. Diese Untergrenze beim Einsatz dient vor allem der internen Kostendeckung des jeweiligen Wettanbieters. Jede Wettabgabe verursacht für den Anbieter dieselben Kosten, egal ob eine Wette über 1 Euro, oder eine Wette über mehrere tausend Euro platziert wurde. Die Mindestgrenze soll sicherstellen, dass das Geschäft für den Wettanbieter rentabel bleibt und er damit auch weiterhin seine Dienste anbieten kann.

Der maximalen Einsatz, den Sie bei einer Sportwette tätigen können hängt von der allgemeinen Limitierung der Gewinnhöhe und Ihrem persönlichen Limit zusammen. Bei vielen Wettanbietern, können Sie pro Tag oder pro Wettschein nur einen bestimmten Maximalgewinn erhalten. Dieser kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein. Wie viel Sie nun Einsetzen können, hängt vom Verhältnis des Maximalgewinnes und der Quote des Sportereignisses zusammen, auf das Sie wetten möchten. Bei vielen Anbietern existieren darüber hinaus noch individuelle Limits, die sie für einzelne Spieler setzen können.

Bei den meisten Anbietern von Sportwetten existiert eine maximale Summe, die Sie mit einem Wettschein oder in einer bestimmten Zeiteinheit gewinnen können. Hier lohnt es sich einen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der einzelnen Unternehmen zu werfen, um diese Limits in Erfahrung zu bringen. Viele Anbieter limitieren z.B. die maximale Gewinnsumme an einem bestimmten Tag, in einer Woche, oder in einem Monat. Darüber hinaus bieten viele Anbieter individuelle Limits für ihre Spieler.

Heutzutage ist es nicht unüblich, dass Anbieter von Sportwetten ihren Spielern individuelle Limits setzen. Spieler, die häufig erfolgreiche Wetten platzieren, können „runtergestuft“ werden. Das bedeutet, dass diesen Spielern ein geringeres Limit zusteht, als anderen Kunden. Analog dazu können Spieler die häufig unerfolgreich spielen, auch „hochgestuft“ werden und auf diese Art bei späteren Wetten höhere Einsätze tätigen.

122€

Bonus

-

Bonus ohne Einzahlung

5x Bonus

Umsatz

100%

Prozent

9.8

Bewertung