Zahlungslimits bei Buchmachern Limits bei Ein- und Auszahlungen im Überblick


Sportwetten sind eine beliebte Art des Glücksspiels, doch wie bei fast allen Glücksspielen im Internet gibt es auch bei Sportwetten Regeln und Zahlungslimits. Da vielen Wettbegeisterten der Gang zum Wettbüro zu weit oder umständlich ist, gibt es mittlerweile eine beachtliche Zahl an Anbietern, die den Abschluss von Sport- und Live Wetten im Internet ermöglichen. Diese Anbieter nehmen meist nur Sportwetten bis zu einer bestimmten Höhe an und regeln mit Zahlungslimits die Ober- und Untergrenzen für Ein- und Auszahlungen. Diese Limits sind in den meisten Fällen so gesetzt, dass das Einzahlen von höheren und niedrigen Beträgen gleichermaßen möglich ist.

1€
Variiert*
0,50€
Variiert*
1€
Variiert*
0,50€
Variiert*
2€
Variiert*
0,01€
Variiert*
0,25€
Variiert*
0,10€
Variiert*
0,50€
Variiert*
1€
Variiert*
0.13€
Variiert*
0,10€
Variiert*
0,01€
Variiert*
0,10€
Variiert*
0,50€
Variiert*
1€
Variiert*
1€
Variiert*
0,10€
Variiert*
0.10€
Variiert*
*Betrag kann je nach Spieler variieren

Das Zahlungslimit bei den Wettanbietern - darauf sollte man achten

Einen Blick auf die Zahlungslimits bei verschiedenen Wettanbietern zu werfen, kann sich aus mehreren Gründen heraus lohnen. Wer beispielsweise nur mit geringem Einsatz Wetten möchte, sollte darauf achten, dass die Zahlungslimits dies auch erlauben. Ebenso sollten auch High Roller sich mit den Zahlungsmodalitäten der Wettanbieter befassen, um herauszufinden bis zu welcher Einsatzhöhe Wetten akzeptiert werden und wie die weiteren Zahlungsbedingungen für hohe Beträge festgelegt sind. Darüber hinaus sollten Nutzer, die beispielsweise Surebets tätigen möchten, sich auch genau über die Zahlungsbedingungen informieren. Surebets sind Wetten, die durch geschickten Vergleich der Quoten verschiedener Buchmacher so getätigt werden, dass bei jedem möglichen Ausgang des Ereignisses ein Gewinn erzielt wird. Manche Wettanbieter versuchen jedoch, durch Einschränkung ihrer Zahlungsbedingungen und durch das Anpassen ihrer Quoten, Surebets nahezu unmöglich zu machen.

Warum gibt es einen minimalen und maximalen Betrag bei Zahlungen?

Beinahe jeder Buchmacher führt in seinen Zahlungsbedingungen Limits für minimale und maximale Zahlungen. Diesen liegt unter anderem dem wirtschaftlichen Schutz des Anbieters zugrunde, da damit Wettgewinne in Millionenhöhe verhindert werden. Die maximalen Wetteinsätze können sich auch abhängig von der Sportart und der Art der Wette (Ergebnis, Toranzahl etc.) unterscheiden. Die minimalen Zahlungslimits haben ebenfalls wirtschaftliche Gründe, da der Anbieter so einen festen Zahlungsrahmen schafft, mit dem er rechnen kann. Außerdem führen manche Zahlungsanbieter nur Zahlungen ab einer gewissen Höhe durch.

Fallen bei Ein- und Auszahlungen Gebühren an?

Ob für eine Ein- oder Auszahlung Gebühren anfallen, unterscheidet sich von Wettanbieter zu Wettanbieter. Ebenso kann es auch von der gewählten Zahlungsmethode abhängen, ob eine Gebühr anfällt. Für die meisten Anbieter gilt, dass für eine Einzahlung keine Gebühren berechnet werden. Bei den Anbietern, bei denen für Auszahlungen eine Gebühr berechnet wird, beträgt diese in den meisten Fällen 1 Euro oder einen geringen Prozentsatz des Betrages, der ausgezahlt werden soll. Darüber hinaus wird bereits beim Einreichen einer Wette eine Abgabe von 5% Wettsteuer vom möglichen Gewinnbetrag abgezogen.

Wie schnell sind Einzahlungen und Auszahlungen?

Die Geschwindigkeiten, mit denen Ein- und Auszahlungen gebucht und gutgeschrieben werden, hängt zum größten Teil von der gewählten Zahlungsmethode ab. Einzahlungen mit Überweisungs- und eWallet Dienstleistern wie Sofort Banking, GiroPay, PayPal oder auch Einzahlungen per PaySafeCard, werden normalerweise sofort gutgeschrieben. Eine Einzahlung per normaler Überweisung dauert hingegen meist einen bis drei Werktage, je nach gewähltem Bankinstitut. Auszahlungen per Überweisung erfolgen ebenfalls meist innerhalb weniger Werktage, auch hier hängt die Dauer meist von der Bank ab, bei der sich das Auszahlungskonto befindet. Bei Auszahlungen mittels eWallet Anbietern wie Skrill, Neteller oder PayPal richtet sich die Dauer ebenfalls nach dem gewählten Anbieter. Allgemein kann jedoch festgehalten werden, dass eine Einzahlung meistens sofort gebucht wird und eine Auszahlung ein paar Werktage in Anspruch nimmt. 

Sicherheit und Verlässlichkeit bei den Zahlungsmethoden

Da es sich bei Sportwetten um Echtgeldwetten handelt, und viele Menschen gerade wenn es ums Geld geht sehr auf die Sicherheit ihrer Daten bedacht sind, ergreifen Anbieter von Sportwetten verschiedene Maßnahmen, um die Sicherheit der Zahlungen und Daten zu gewährleisten. Zu diesen Maßnahmen gehört zum Beispiel, dass die Daten über eine sichere Verbindung gesendet werden und, dass die Daten verschlüsselt und damit nur für Sender und Empfänger sichtbar sind. Darüber hinaus ist es bei den meisten Anbietern so, dass jeder Nutzer, der sich Geld auszahlen lassen möchte, vorher eine Bestätigung seiner Identität vornehmen muss. Dies geschieht meist, indem der Nutzer ein Dokument wie beispielsweise seinen Führerschein oder Ausweis fotografiert, und die Bilder an den Buchmacher übermittelt. Nachdem die Dokumente geprüft und die Identität bestätigt ist, können Auszahlungen vorgenommen werden. Dieser Vorgang ist unter anderem notwendig, um das Spielen Minderjähriger zu verhindern und um zu vermeiden, dass ein Konto registriert wird, dass nicht zum Spieler gehört.

Was sind die beliebtesten Zahlungsoptionen bei Sportwetten

Die beliebtesten Zahlungsmethoden bei Sportwetten sind im Grunde die auch allgemein beliebtesten Zahlungsmethoden. Die wohl bekannteste Zahlungsmethode dürfte dabei der eWallet Dienst PayPal sein, da die Zahlung unkompliziert ist und sofort gebucht wird, zudem steht PayPal bei den meisten Anbietern auch für eine Auszahlung zur Verfügung. Für Auszahlungen ähnlich beliebt ist die klassische Banküberweisung, mit der das Geld nach wenigen Tagen auf dem Konto ankommt. Ebenfalls beliebt bei Einzahlungen sind Dienstleister für Überweisungen, wie Sofort Banking oder GiroPay, mit denen der Nutzer ebenfalls eine Einzahlung tätigen kann, die sofort gutgeschrieben wird. Diese beiden Optionen stehen allerdings nicht für Auszahlungen zur Verfügung. Eine weitere, oft genutzte Methode ist die Einzahlung per PaySafeCard. PaySafeCards sind Guthabenkarten, die in den meisten Supermärkten und Tankstellen zum Verkauf stehen. PaySafeCards sind vor allem bei jungen Spielern beliebt, da sie eine anonyme und schnelle Bezahlmöglichkeit darstellen.

Fazit zu Zahlungslimits bei den Wettanbietern

Die konkreten Zahlungslimits- und Modalitäten zwar von den jeweiligen Wettanbietern abhängig, bewegen sich jedoch bei fast allen Anbietern in einem ähnlichen Bereich. So sind Einzahlungslimits bei quasi allen Buchmachern vorhanden, und auch die entsprechenden Beträge befinden sich anbieterübergreifend in einem ähnlichen Bereich. Meist bewegen sich die zulässigen Einzahlungen zwischen mindestens 5 Euro und maximal 10.000 Euro pro Einzahlung. Dies ermöglicht es sowohl High Rollern, als auch Nutzern mit kleinem Budget, auf ihre Kosten zu kommen. Limits für verschiedene Wetten werden auch von den meisten Anbietern vorgeschrieben. Ebenso sind Einzahlungen bei vielen Wettanbietern gebührenfrei. Zudem sind die Sicherheitsmaßnahmen ähnlich, da alle Wettanbieter auf die Sicherheit der Daten bedacht sein müssen. Auch das Verfahren zur Identitätsbestätigung ist Standard. Insgesamt kann zudem festgehalten werden, dass die Zahlungsbedingungen bei Wettanbietern Sicherheitsanforderungen erfüllen. Auch wenn Zahlungslimits zum wirtschaftlichen Schutz der Buchmacher notwendig sind, so sind diese in der Regel so gesetzt, dass sie keine Beeinträchtigung für die Nutzer darstellen.

122€

Bonus

-

Bonus ohne Einzahlung

5x Bonus

Umsatz

100%

Prozent

9.8

Bewertung